Alles auf Anfang

Liebe Liebhaber*innen des geschriebenen Wortes

Es ist geschafft! Das letzte Jahr mit seinen Unwägbarkeiten und Änderungen liegt hinter uns. Was uns neben anderen schönen Dingen aber bleibt, sind die Geschichten, die schwarz auf weiß auf den Seiten oder auf dem Reader festgehalten sind.

Meine Protagonistin Emely Petersen, eine Frau in den fünfzigern, hat in "Tango, Torte und ein Mord" ihren ersten Fall abgeschlossen. Sie liebt ihre Familie und ihr Café Kluntje über alles und ist eine leidenschaftliche Gastgeberin.

Auch ich als Autorin musste diese Frau in all ihren Facetten erst kennenlernen. Hin und wieder hat sie mich nämlich mit ihren Gedanken und Schlussfolgerungen beim Schreiben überrascht.

"Bei Mord und Torte kann ich nicht widerstehen", sagt sie und hat neben den Kuchenkreationen auch immer das Verbrechen im Fokus.

Aktuell erschien der zweite Band aus der Reihe "Ein Fall für Emely Petersen" Kamillentee für eine Leiche. Gleich zu Beginn macht sich Emely auf den Weg, um ihre Schulfreundin Roswitha de Vries im Hotel Deichhuske zu besuchen, die eventuell etwas über den toten Mann im Watt weiß.